Chopf, Härz, Hand

Kunz Cover

Mit «Chopf, Härz, Hand» gab KUNZ 2012 sein Debüt in der Mundart-Szene. Seine erste EP produzierte KUNZ zusammen mit Phil Merk, Komponist und Gitarrist bei Baschi. KUNZ schreibt sämtliche Songs selber.

 Die Lieder von KUNZ lassen Erinnerungen aufkommen: Sei es an die erste Ferienliebe (Julliette) oder die Zeit des Erwachsen Werdens (De  Bescht). «Ned elei» thematisiert den Verlust und berührt durch seine Authentizität und Einfachheit. Der Song ist fast ausschliesslich acappella gesungen. Mit dem Liebeslied «Schlof nome i» zeigt KUNZ seine romantische Seite. Und nicht zuletzt ist KUNZ mit «Schwedinne» ein witzig frecher Ohrwurm gelungen, den sogar nordische Schönheiten mitsingen...;-)

 Leider kann die EP nicht mehr bestellt werden. Eine Hörprobe gibt es auf mx3: http://www.mx3.ch/artist/kunz